Rechtstexter: eBay Integrationsanleitung

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie unsere Rechtstexte in Ihren eBay-Shop integrieren können.

Texte aus dem Rechtstexter kopieren

Sie haben den Rechtstexter fertig durchlaufen? Sie können Ihre Rechtstexte jederzeit in Ihrem Legal Account bei Trusted Shops unter https://legal.trustedshops.com/login aufrufen. Loggen Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem von Ihnen vergebenen Passwort ein.

Bildschirmfoto_2020-05-04_um_14.38.56.png

Nachdem Sie sich erfolgreich eingeloggt haben, wählen Sie durch klicken den Bereich „Rechtstexte“ auf der linken Seite aus.

Bildschirmfoto_2020-04-27_um_17.33.45.png

Hier finden Sie alle von Ihnen erstellten Rechtstexte. Klicken Sie einfach auf den Text, den Sie kopieren möchten.

Bildschirmfoto_2020-04-27_um_17.35.21.png

Der Rechtstexter ruft dann automatisch Ihre letzte Version des Rechtstextes auf, soweit Sie das jeweilige Modul bereits einmal durchlaufen haben.

Bildschirmfoto_2020-04-27_um_17.36.35.png

Sie können Ihr fertiges Ergebnis in zwei Formaten ausgeben:

  1. Direkt als Text auf dem Bildschirm: Diesen bereits einfach formatierten Text können Sie mit der Maus markieren und in Ihren Shop, auf Ihrer Plattform oder in ein Textdokument einfügen.
  2. Im HTML-Format: Klicken Sie den gelben Button, um den generierten Text inklusive HTMLTags in den Editor Ihrer Shopsoftware oder in einen HTML-Editor einzufügen.

Tipp für die Nutzung bei eBay:

Das HTML-Format wird in den für die Verwendung von Rechtstexten vorbereiteten Seiten bei eBay nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie deswegen stets das „Text-Format“.

Ausnahme im Impressum: Verweis auf die EU-Plattform zur Streitbeilegung.

Texte in ihren eBay-Shop einpflegen

Schritt 1:

a) Wählen Sie, unter dem Reiter „Mein eBay“ am rechten oberen Seitenrand, den Tab „eBay-Konto“ aus.

b) Alternativ können Sie auch oben links über "Kontoeinstellungen" zu den folgenden Menüpunkten gelangen

grafik-png-Jul-01-2021-08-48-32-10-PM.png

Schritt 2: Nun müssen Sie „Verkäufereinstellungen“ anklicken.

grafik-png-Jul-01-2021-08-48-50-66-PM.png

Schritt 3: Nun scrollen Sie, bis Sie zu „Rechtliche Informationen des Verkäufers in Angeboten anzeigen“ kommen, klicken Sie anschließend auf „Bearbeiten“ auf der rechten Seite, um Ihre Texte einfügen zu können.

grafik-png-Jul-01-2021-08-49-55-24-PM.png

Schritt 4: Fügen Sie nun Ihre Texte ein, indem Sie „Edit“ neben den jeweiligen Textfeldern anklicken.

Bitte beachten Sie den Hinweis für das Update von Texten für bestehende Angebote weiter unten.

a) Impressum
Setzen Sie Ihre Anbieterdaten in die entsprechend vorgegebenen Felder ein.

  • „Name des Unternehmens“ und „Geschäftsadresse“: Hier haben Sie bereits bei Ihrer Anmeldung bei eBay Ihren Unternehmensnamen bzw. Ihre Adresse eingetragen.
  • „Vorname“: Nennen Sie hier den Vornamen des Inhabers bzw. Vertretungsberechtigten.
    Muss die Bezeichnung eines Vertretungsberechtigten aufgeführt werden (z. B. „Geschäftsführer“), ergänzen Sie diese bitte vor dem Vornamen.
  • „Nachname“: Tragen Sie hier den Nachnamen des Inhabers bzw. Vertretungsberechtigten ein.
  • „Telefonnummer, Fax, E-Mail-Adresse“: Geben Sie auch diese Daten in die separaten
    Felder ein.
  • „Handelsregisternummer“: Tragen Sie hier die Angaben zum Handelsregistereintrag ein, z. B.: „Amtsgericht Demostadt, HRB 123124“
  • „Weitere, gesetzlich erforderliche Angaben“: Machen Sie hier alle Angaben, für die es kein separates Feld gibt wie Hinweis auf Online-Streitbeilegung, Kleinunternehmerstatus, Angaben zur GmbH & Co.KG, etc.
    Hinweis: Der Teil zur Online-Streitbeilegung muss im html-Format eingefügt werden, damit die Verlinkung korrekt angezeigt wird (siehe Screenshot).

grafik-png-Jul-01-2021-08-52-48-16-PM.png

Sie können auch folgenden Text in das Feld „zusätzliche, gesetzlich erforderliche Angaben“ direkt übernehmen, um einen klickbaren Link zu erhalten:

<p>Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) 
bereit, die Sie hier finden <a href="https://ec.europa.eu/consumers/odr/"
target="_blank" rel="nofollow">https://ec.europa.eu/consumers/odr/</a>

b) Widerrufsbelehrung

Kopieren Sie die erstellte Widerrufsbelehrung in das Freitextfeld „Widerrufsbelehrung“.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass keine Widersprüche zu Angaben von Rücksendefristen und/oder Tragung der Rücksendekosten zwischen der Widerrufsbelehrung und anderen Stellen entstehen, wo Rücksendemodalitäten definiert werden (z.B. unter "Rücknahmebedingungen für Ihre Angebote").

c) AGB

Kopieren Sie die erstellten AGB in das Feld „Allgemeine Geschäftsbedingungen“.

d) Datenschutzerklärung

Ebay bietet kein separates Freitextfeld für Ihre Datenschutzerklärung an. Kopieren Sie deswegen Ihre erstellte Datenschutzerklärung ebenfalls in das Feld „Nutzungsbedingungen“ unter die AGB. Setzen Sie eine Überschrift ein, aus der hervorgeht, dass sich in diesem Feld ebenfalls Informationen zum Datenschutz befinden (siehe Beispiel im Screenshot).

Klicken Sie anschließend auf „Speichern“.

grafik-png-Jul-01-2021-08-53-48-57-PM.png

Zusätzliche Empfehlung:

Da eBay kein separates Feld für die Datenschutzerklärung ermöglicht (siehe d)), empfehlen wir im Feld „zusätzliche gesetzlich erforderliche Angaben“ auf die Datenschutzerklärung zu verweisen.

Beispiel: „Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unterhalb der AGB“

Hinweise:

  1. eBay ermöglicht die Verwendung eigener Seiten für gewerbliche Verkäufer. Diese
    unterstützen, anders als die fest vorbereiteten Seiten, die Gestaltung mittels HTML. Damit können Sie auf Ihrer Verkäuferseite formatierte Rechtstexte inklusive Verlinkungen anzeigen.
  2. Im Bestellprozess von eBay werden durch den Verkäufer eingestellten AGB nicht
    angezeigt. Das ist jedoch unter juristischen Gesichtspunkten strikte Voraussetzung dafür,
    dass Ihre AGB wirksam in den Kaufvertrag einbezogen werden. Trusted Shops steht hierzu
    mit eBay in Kontakt, um Ihnen rechtssicheres Verkaufen zu ermöglichen.
  3. Texte für bestehende Angebote anpassen:
    a. Passen Sie die Informationen für Impressum, AGB oder Datenschutzerklärung
    nach der oben beschriebenen Anleitung an.
    b. Gehen Sie anschließend zu „Aktivität“ -> „Verkaufen“ -> „Aktiv“
    c. Wählen Sie alle zu ändernden Angebote aus.
    d. Klicken Sie auf „Bearbeiten“ und die Angeboteliste öffnet sich.
    e. Klicken Sie auf „Änderungen senden“ – die vorgenommenen Änderungen werden
    dann für alle gewählten Angebote übernommen.
    f. Passen Sie die Information zum Widerrufsrecht direkt unter „Angebote ändern“ ->
    „Rücknahmebedingungen“ an (siehe Screenshot).

image-71.png

 

Gesetzliche Anforderungen

Impressum

Nach § 5 Abs. 1 TMG muss der Betreiber eines Onlineshops den Inhalt des Impressums leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar halten.

Die Einbindung des Impressums muss folgende Kriterien erfüllen:

  • Leicht erkennbar: Der Link muss eindeutig bezeichnet sein.
  • Unmittelbar erreichbar: Verlinkung über nicht mehr als zwei Links. Eine Erreichbarkeit über zwei Links ist nur dann zulässig, wenn sowohl der erste als auch der zweite Link eindeutig bezeichnet ist.
  • Ständig verfügbar: Das Impressum muss von jeder Seite im Shop aus abrufbar sein. Das gilt auch für den Bestellprozess.

Datenschutzerklärung

Nach § 13 Abs. 1 TMG muss der Nutzer zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten in allgemein verständlicher Form unterrichtet werden. Der Inhalt der Unterrichtung muss für den Nutzer jederzeit abrufbar sein. Die Einbindung der Datenschutzerklärung muss folgende Kriterien erfüllen:

  • Allgemein verständlich: Sowohl der Inhalt der Datenschutzerklärung als auch die Verknüpfung müssen allgemein verständlich sein. Deshalb muss auch der Link eindeutig bezeichnet werden, z.B. mit „Datenschutz“ oder „Datenschutzerklärung“.
  • Jederzeit abrufbar: Die Datenschutzerklärung muss von jeder Seite im Shop aus abrufbar sein. Das gilt auch für den Bestellprozess.

Widerrufsbelehrung

Nach §§ 312d Abs. 1, 312g Abs. 1 BGB i.V.m. Art. 246a §§ 1 Abs. 2, 4 Abs. 3 EGBGB muss der Verbraucher vor Abgabe seiner Vertragserklärung klar und verständlich über die Bedingungen, die Fristen und das Verfahren für die Ausübung des Widerrufsrechts informiert werden. Daraus resultieren folgende Ansprüche an die Einbindung:

  • Klarer Hinweis auf das Widerrufsrecht im Bestellprozess.
  • Sprechender Link auf die ausführliche Belehrung, soweit die Belehrung nicht vollständig im Bestellprozess dargestellt wird.
  • Optimale Platzierung: Auf der Bestellseite vor den hervorzuhebenden Pflichtinformationen.

AGB

Nach § 305 Abs. 2 BGB müssen die AGB durch einen ausdrücklichen Hinweis und die Möglichkeit der Kenntnisverschaffung wirksam in den Vertrag einbezogen werden.

Die Einbindung der AGB muss folgende Kriterien erfüllen:

  • Ausdrücklicher Hinweis auf die AGB im Bestellprozess.
  • Sprechender Link auf die ausführlichen AGB, soweit die AGB nicht vollständig im Bestellprozess dargestellt werden.
  • Optimale Platzierung: Auf der Bestellseite vor den hervorzuhebenden Pflichtinformationen.

War der Artikel hilfreich?

1 von 1 fanden dies hilfreich