Cookie-Banner erstellen mit dem Trusted Shops Consent-Manager

Auf dieser Hilfeseite zeigen wir Ihnen, wie Sie mit dem Consent-Manager als Teil Ihres Trusted Shops Legal Produkts in 4 einfachen Schritten einen rechtskonformen Cookie-Banner für Ihre Webseite oder Online-Shop erstellen. Dazu stehen Ihnen ausführliche Erklärvideos zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Einbindung mit Integrationshinweisen und Anleitungen speziell für Ihr Shop-System.

Schritt 1 - Allgemeine Einstellungen

LEX_CMP_1.JPG

Vor der Einstellung des Consent Managers, ist es notwendig dass Sie Ihre Online-Präsenz, für die Sie einen Cookie-Banner erstellen möchten, bereits registriert haben. Klicken Sie dazu links im Menü auf "Abmahnschutz"  (01_16x16.png) . Hier können Sie mit der Auswahl Ihrer Plattform (Website oder Shop) und der Eingabe Ihres Shop-Namens und der dazugehörigen URL Ihre Online-Präsenz registrieren.

Unter dem Menüpunkt "Consent Manager(02_16x16.png) können Sie nun mit den allgemeinen Einstellungen starten. Wählen Sie den Shop aus, für den Sie einen Cookie-Banner erstellen möchten. Mit einem Klick Auf das „Plus-Zeichen“ rechts in der Zeile des gewünschten Shops (03_16x16.png), gelangen Sie nun zu den Einstellungen des Consent Managers.

LEX_CMP_2.JPG

Bitte geben Sie unter „Name des Shops“ (01_16x16.png) den Namen für diesen Shop ein, der im Cookie-Banner Text verwendet werden soll. Angaben zum Link Ihres Impressums (02_16x16.png) und Ihrer Datenschutzerklärung (03_16x16.png) sind ebenfalls nötig und werden innerhalb des Cookie-Banners für Ihre Kunden und Kundinnen angezeigt. Sobald Sie alle Angaben vervollständigt haben, klicken Sie unten auf "weiter" (04_16x16.png) . Alle Eingaben werden dann automatisch gespeichert.


Schritt 2 - Anzeige

Die Darstellungsoptionen des Cookie-Banners und dessen Funktionen legen Sie im zweiten Schritt des Consent-Managers fest. Dieser Schritt ist in 3 Teilbereiche aufgeteilt:

LEX_CMP_3.JPG

Teilbereich 1)

Hier legen Sie fest, wie der Cookie-Banner selbst dargestellt werden soll, wenn jemand Ihre Webseite das erste Mal besucht.  Hier können Sie zwischen den Positionen Banner im Footer-Bereich und Wall ("Popup" im zentralen Bereich Ihrer Webseite) wählen (01_16x16.png) . Zusätzlich können Sie in den Farbeinstellungen sämtliche Farben des Cookie Banners per Klick oder über die Eingabe des hexadezimalen Farbwerts auswählen (02_16x16.png). In diesem Abschnitt ist ebenso möglich, den Ablehnbutton optisch zu verändern oder sogar ganz auszublenden.

Das Ausblenden des Buttons kann dazu führen, dass eingeholte Consents als unwirksam eingestuft werden. Aus diesem Grund empfiehlt Trusted Shops, den Ablehnbutton nicht zu verstecken. Wenn Sie sich dennoch für die Nutzung dieser Option entscheiden, erklären Sie sich einverstanden, sämtliche rechtliche Risiken selbst zu übernehmen.

Teilbereich 2)

Hier wählen Sie aus, wie die "Auslösefunktion der Datenschutzeinstellungen" dargestellt werden soll (03_16x16.png). Diese Funktion sehen Ihre Besucher und Besucherinnen immer links unten auf Ihren Seiten eingeblendet. Wird auf die Datenschutzeinstellungen geklickt, so können diese vom Besucher oder von der Besucherin erneut angepasst werden. Achten Sie darauf, dass die gewählten Farben eine gute Sichtbarkeit ermöglichen.

Bitte beachten Sie, dass die Darstellungsoption "Link" erfordert, dass Sie im Footer-Bereich Ihrer Webseite/Ihres Shops den Link, den Sie im letzten Schritt der Konfiguration erhalten, unverändert inklusive der Beschriftung "Cookie-Einstellungen anpassen" gut sichtbar auf Ihrer Website aufführen müssen.

Teilbereich 3)

Hier definieren Sie, wie die Datenschutzeinstellungen dargestellt werden sollen, die über die "Auslösefunktion der Datenschutzeinstellungen" erscheint (04_16x16.png). Sobald Sie alle Angaben vervollständigt haben, klicken Sie unten auf "Consent Manager erstellen" bzw. "Consent Manager aktualisieren" und anschließend auf weiter . Alle Eingaben werden dann automatisch gespeichert.

 

Video zur Hilfestellung bei Schritt 2 - Anzeige:

 

Schritt 3 - Datenverarbeitungsdienste

Fügen Sie nun die Datenverarbeitungsdienste hinzu, die Sie auf Ihrer Webseite/Shop verwenden. Der Dienst "Usercentrics Consent-Management Platform" wird stets vorausgewählt sein, da es sich hier um unseren Partner handelt, mit dem wir beim Consent-Manager zusammenarbeiten. 

Video zur Hilfestellung bei Schritt 3 - Datenverarbeitungsdienste:


Sie müssen jeden Datenverarbeitungsdienst (Auswahl über das Drop-Down Menü) einer Kategorie zuweisen. Hierzu stehen 3 Kategorien zur Verfügung: Essentiell, Marketing und Funktionell. Bitte beachten Sie, dass Sie die Kategorie "Essentiell" nur auswählen dürfen, wenn Sie hier einen Datenverarbeitungsdienst hinzufügen, der für den -Betrieb- der Webseite/Shop unerlässlich ist.

Speichern Sie anschließend Ihre Einstellungen.

Tipp: Sie können beliebig viele Datenverarbeitungsdienste auf einmal auswählen und diese dann gesammelt einer Kategorie zuordnen.

Alles eingestellt? Mit einem Klick auf den Button "Consent Manager erstellen" wird das Script für Ihren individuellen Consent Manager erstellt.

Schritt 4 - Integration

Unter Integration im 4. Schritt erhalten Sie Ihr individuelles Consent-Manager Script Tag. Sie müssen dieses Script innerhalb des <head> </head>-Bereiches Ihrer Webseite / Shop einfügen. Es kann bis zu 15 Minuten dauern, bevor Änderungen angezeigt werden. Nutzen Sie für die Integration die auf Ihr Shopsystem angepasste Integrationsanleitung

Zusätzlich erhalten Sie in diesem Schritt (optional) einen HTML Link (unterer Bereich). Dieser Link wird nur dann benötigt, wenn Sie in Schritt 2 unter "Auslösefunktion für Datenschutzeinstellungen" die Option "Link" gewählt haben. In diesem Falle wird kein permanent sichtbarer Button angezeigt und Sie müssen diesen Link im Footer-Bereich (idealerweise als zusätzlichen Link im Bereich, in dem Sie Ihre Rechtstexte verlinken) einbinden. Es ist wichtig, dass Sie hierbei nicht die Beschriftung des Links verändern.

Anpassung der Tracking-Scripte auf Ihrer Seite.


Wichtig:
 Nun haben Sie das Script auf Ihrer Webseite / Shop eingebunden, dass den Cookie-Banner lädt. Sie müssen nun noch die auf Ihrer Webseite / Shop eingesetzten Tracking-Scripte selbst anpassen, da diese ansonsten weiterhin automatisch und ohne Einwilligung des Nutzers ausgeführt würden.  

Sehen Sie in folgendem Video, wie Sie Ihre Tracking-Scripte anpassen müssen. Als Beispiel verwenden wir hier Google Analytics:

 

Hier das Beispiel zur Anpassung Ihrer Tracking-Scripte aus unserem Video als Textvariante: 

Original:

<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-XXXXXXXX-X"></script>
<script>
window.dataLayer = window.dataLayer || ;
function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
gtag('js', new Date());

gtag('config', 'UA-XXXXXXXX-X');
</script>

wird zu

Angepasste Version:

<script type="text/plain" data-usercentrics="Google Analytics" async="" src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-XXXXXXXX-X"></script>
<script type="text/plain" data-usercentrics="Google Analytics">

window.dataLayer = window.dataLayer || ;
function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
gtag('js', new Date());

gtag('config', 'UA-XXXXXXXX-X');
</script>

Die nötigen Änderungen sind hier fett hervorgehoben.

Das Google Analytics-Skript wird fortan nur noch ausgeführt, wenn eine Einwilligung Ihres Besuchers oder Ihrer Besucherin für den gleichnamigen Datenverarbeitungs-Service „Google Analytics“ vorliegt.

Bitte beachten Sie daher auch an dieser Stelle die Hinweise zur Anpassung auf der Seite unseres Technologie-Partners Usercentrics.

War der Artikel hilfreich?

0 von 2 fanden dies hilfreich