Umstellung zum Consent Manager Version 2

Für alle Nutzer und Nutzerinnen unseres Consent Managers gibt es eine wichtige Aktualisierung. Die Version 1 wird nur noch bis zum Ende des Jahres 2022 unterstützt, die neue Version 2 (V2) steht Ihnen aber schon jetzt zur Verfügung.

Alle in Version 1 eingeholten Consents werden dabei automatisch auf die Version 2 übertragen. 

Bei der Integration müssen Sie nur wenige Anpassungen auf Ihrer Website/ in Ihrem Onlineshop vornehmen.

Anleitung zur Umstellung auf die V2

 

1. Consent Manager V2 aktivieren

Loggen Sie sich zunächst in Ihrem Legal Acccount ein.

Unter dem Reiter "Consent-Manager" finden Sie eine Auflistung Ihrer erstellten Consent-Manager. Wenn Sie nun auf das Bearbeitungssymbol (1) rechts neben Ihrer ID klicken, öffnet sich ein neues Fenster mit Hinweisen zur neuen V2 des Consent Managers.

CMPV2.2.JPG

Das Fenster öffnet sich lediglich, wenn Sie noch die V1 des Consent Managers nutzen. Mit einem Klick auf "Jetzt den Consent-Manager Version 2.0 nutzen" (2) wird die V2 für den ausgewählten Consent Manager aktiviert. Diese ist allerdings erst funktionsfähig, wenn Sie im nächsten Schritt Ihr individuelles Tracking Script anpassen. Im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen, wie das funktioniert.

CMPV2.3.JPG

 

2. Anpassung des Tracking Scripts 

Nachdem Sie die V2 des Consent Managers aktiviert haben, können Sie Ihren Consent-Manager bearbeiten und die Ihnen bekannten Schritte der Konfiguration bis zu Schritt 4 "Integration" durchlaufen. Hier wird nun ein neues Consent-Manager Script Tag (1) angezeigt. Kopieren Sie den gesamten Script Tag und fügen Sie ihn auf Ihrer Website/ in Ihrem Onlineshop überall dort ein, wo Sie bisher den Script Tag der V1 eingebunden haben. Es ist wichtig, dass Sie das gesamte Script austauschen. 

Nutzen Sie den Consent Manager zum ersten Mal, dann folgen Sie bitte der bereitgestellten Integrationsanleitung, oder einer der Anleitungen, die sich auf ihr genutztes Plugin beziehen.

CMPV2.JPG.png

 

Sofern Sie Datenverarbeitungs-Services mittels des Google Tag Managers einbinden, passen Sie bitte zusätzlich die bestehenden Variablen und Trigger Ihrer Tags analog dieser Anleitung an.

 

Wie können Sie sicherstellen, dass die V2 erfolgreich eingebunden wurde?

Um festzustellen, ob der Austausch der Script Tags und das Upgrade der Versionen funktioniert hat, können sie sich den Consent-Manager auf Ihrer Webseite ansehen. Die wesentlichen Unterschiede finden Sie in den beispielhaften Consent-Managern in den folgenden Bildern.

Consent-Manager in V1: Sie sehen drei Buttons, ein Fingerprint-Icon und in “powered by” das Icon.

Banner:

mceclip1.png

Wall:

mceclip2.png

Consent-Manager in V2: Sie sehen nur zwei Buttons, einen Link (hier: “Mehr”) und das Icon ist nicht mehr verfügbar, sondern auch in einem Link untergebracht. Außerdem sehen Sie hier einen Erdball, durch dessen Betätigung die Sprachanzeige des Consent-Managers geändert werden kann.

mceclip3.png

 

 

 

 


War der Artikel hilfreich?

4 von 9 fanden dies hilfreich